Spiele-Wettbewerb 2018                 


Elektronik-Labor  Literatur  Projekte  Lernpakete  Kalender                      



Spielekalender 2018
Das Handbuch als PDF: 67036-6_Elektronik-Retro-Spiele-Adventskalender_Anleitung.pdf

Finden Sie die versteckten Programme im Spielekalender 2018. Wie werden sie gestartet und was ist ihre Funktion? Wer findet als erster eine versteckte Funktion? Haben Sie eine Idee für einen nützlichen Einsatz? Auch der Einbau  des Controllers in ein eigenes Gerät ist erlaubt.

Und dazu gibt es diesmal die Königsklasse mit einer eigenen Bewertung: Programmieren Sie eines der Spiele aus dem Spielekalender 2017 oder 2018  auf einem eigenen Controller nach. Möglich ist alles vom AVR, Arduino, über TPS, PIC bis hin zum 32-Bit ARM oder dem neuen NodeESP Board.


Die Teilnahmebedingungen
1. Versteckte Programme sollen in kurzer Form beschrieben werden.
2. Das Zusammenspiel mit zusätzlichen Bauteilen oder externen Geräten ist erlaubt.
3. Zur Beschreibung einer eigenen Anwendung gehört mindestens ein Skizze, ein Foto und ein beschreibender Text.
4. Der Beitrag muss bis zum 8.1.2019 an kainka@elektronik-labor.de geschickt werden.
5. Jeder Teilnehmer darf bis zu zwei Beiträge einreichen.

Die Bewertungskriterien
1. Reihenfolge der Programm-Funde
2. Qualität der Umsetzung eigener Anwendungen
3. Qualität der Dokumentation
     

Mitmachen! Ab sofort werden Einsendungen entgegengenommen und auch nach Möglichkeit zeitnah veröffentlicht, also nicht erst nach dem Einsendeschluss. Die Aufgaben sollen so in einem großen Team gelöst werden, gute Ideen sollen Anregungen für eigene Lösungen geben. Um die Weichnachtstage herum wird das Elektronik-Labor zwar geschlossen, aber Emails kommen an und die Beiträge werden dann spätestens im Januar hochgeladen.

Die Preise des Wettbewerbs werden vom Franzis-Verlag zur Verfügung gestellt. Die drei ersten Gewinner dürfen sich Bücher, Bausätze oder Lernpakte im Wert von 100 Euro (1. Platz), 50 Euro (2. Platz) und 25 Euro (3. Platz)  im Franzis-Shop aussuchen. Für die Programmierer gibt es eigene Bewertung.

Allen Teilnehmern eine gute Weihnachtszeit! Bestimmt findet sich zwischen den Feiertagen etwas Zeit für eigene Experimente. Das Elektronik-Labor ist dann zwar geschlossen, aber im Januar geht es weiter.  


14.12.18: Drei Programme gefunden von Malte R.

Auf der Suche nach den versteckten Programmen habe ich mir angesehen, wie bei den normalen Spielen die Programmauswahl funktioniert. Immer ist die Spannung am Pin 8 entscheidend, manchmal zusätzlich ein Schalterzustand wie am Tag 4 beim Würfel. Später kommen noch weitere Schalter dazu, z.B. am Tag 24. Ich nenne sie von links nach rechts S1 bis S4. Also müsste man alle Spannungsteiler mit allen Schaltern durchtesten. Aber schon  beim ersten Fall bin ich fündig geworden:

Pin 8 an GND, S1, S2 und S3 starten unterschiedliche Programme, die vermutlich die gesuchten Funktionen sind. S4 startet den Würfel. Die neuen Programme haben irgendwas mit Sound zu tun. Man muss den Lautsprecher an Pin 1 anschließen. Bei S1 kommt ein Ton, der ansteigt, wenn man S1 länger drückt (Ein einstellbarer Tongenerator?). Bei S2 kommt erst ein sehr hoher Ton, der tief wird, wenn man auf S3 drückt (als Durchgangsprüfer zu verwenden?). Bei S3 ist es erst still, aber wenn man auf S4 drückt, kommt eine Serie kurzer Töne, mit S1 lange Töne (Eine Morsetaste?). Bei allen drei Programmen könnte noch mehr dahinter stecken, ich habe noch nicht alle Möglichkeiten durchgetestet.

Kommentar B.K.: Gut gefunden! Und die Vermutung ist richtig, dass da jeweils noch etwas mehr dahinter steckt. Ein oder zwei Programme fehlen noch. Die drei gefundenen sind übrigens die Ursache für manche Schwierigkeiten am Tag 4 und 5. Man konnte versehentlich in ein Zusatzprogramm rutschen. Mein Fehler, die berüchtigte letzte Änderung, bei der ein Problem übersehen wurde.


Elektronik-Labor  Literatur  Projekte  Lernpakete  Kalender