Willies TPS-Emulator   

Elektronik-Labor  Literatur  Projekte  Lernpakete  TPS



Neue Version: 0.2.1.43
  

Der TPS / SPS Emulator 0.2.1.43 von Willie Klaas erleichtert die Arbeit mit dem TPS-Controller. Die Software wird laufend weiter entwickelt und wurde hier in der Version 0.2.1.36 getestet. Ein TPS-Programm kann bequem eingegeben und am PC emuliert werden. So weiß man schon vorher, ob alles wie geplant funktionieren wird. Programme können mit der Dateiendung .tps gespeichert und geladen werden.



Bei der Eingabe können die Befehle aus einem Auswahlmenü übernommen werden. Es geht also auch dann, wenn man die Befehlstabelle gerade nicht zur Hand hat.



Dasselbe gilt für die Parameter.



Das fertige Programm kann nun gestartet werden. Im Ausgabefenster sieht man während des Ablaufs, welche Daten ausgegeben werden. Und auch die internen Inhalte der einzelnen Register sind jederzeit sichtbar. Satt das ganze Programm laufen zu lassen gibt es auch den Einzelschrittbetrieb. So lässt sich Stück für Stück nachvollziehen, wie die einzelnen Daten verarbeitet werden.



Im laufenden Betrieb kann man außerdem die Eingangszustände verändern und damit die reale Umwelt simulieren. Alles ist ganz einfach und intuitiv verständlich. Der Emulator eignet sich daher auch für die Ausbildung. Hier kann man im Kleinen üben, was auch bei größeren Systemen üblich ist.



Der Emulator erlaubt die Auswahl unterschiedlicher TPS-Systeme. Dazu gehört neben der Holtek-TPS aus dem Franzis-Lernpaket auch die im Quelltext offene Mega8-TPS und zwei weitere Systeme von Willie Klaas, darunter auch die Arduino-TPS, deren Quelltext man auf seiner Seite laden kann. Ein besonderes Highlight dieser TPS-Version ist die Erweiterung um RC-Servosignale, die über jeweils zwei Kanäle gelesen (RC.1, RC.2) und ausgegeben (Servo.1, Servo.2) werden können. Auch ein dazu passendes TPS-Beispielprogramm ist auf der Seite vorhanden.

http://wkla.no-ip.biz//pages/mcs/microcontroller/arduinosps.php



Elektronik-Labor  Literatur  Projekte  Lernpakete  TPS