Bauprojekt Analoges Multimeter                      

  von Harald Rädle                                                   
 Elektronik-Labor  Bastelecke  Projekte  Notizen                              


Komplette Bauanleiung und Bauteile-Übersicht (Update 17.2.20): Multimeter.zip

Der Bausatz Analoges Multimeter ist noch in der Entwicklung und im Handel nicht als Komplettpaket erhältlich. Es werden hier die benötigten Bauelemente und deren Bezugsquellen beschrieben. Es ist eine ausführliche und detaillierte Bauanleitung enthalten. Die meisten Bauteile können problemlos über verschiedene Elektronik-Versandhändler bezogen werden. Einige Bauteile können allerdings in der Fertigung oder Beschaffung Probleme bereiten. Für einen völlig unerfahrenen Einsteiger ist dieses Projekt daher nicht geeignet. Ich wünsche trotzdem viel Spaß und hoffentlich auch Erfolg bei der Umsetzung dieses Projektes. Im angebotenen Bausatz sind alle wesentlichen Bauteile enthalten.

Mit diesen Lernpaketen können sich bereits Kinder ab 14 Jahren beschäftigen, ihr technisches Wissen erweitern, ihre Interessen testen und einen Grundstein für die richtige Berufswahl legen. Das Interesse an der Technik, deren Gesetzen und Möglichkeiten soll geweckt werden und Lust auf die Entdeckung von mehr machen. Die Grundlagen der Elektrotechnik sind auch die Grundlagen für die Elektronik, Informationstechnik, Rechentechnik, Automatisierung, Digitalisierung, künstliche Intelligenz und vieles andere mehr. Ohne ein solides Grundwissen der Elektrotechnik kommt der Mensch in Zukunft weder im Berufsleben noch im privaten Umfeld aus.



Die Grundlage ist der Geräteträger, in welchen alle Bauteile eingebaut werden müssen. Am Ende ergibt alles zusammen ein funktionierendes Multimeter, welches vielseitig verwendet werden kann. Der Geräteträger besteht aus 0,75 mm dickem Blech. Es kann sowohl Aluminiumblech als auch verzinktes oder beschichtetes Stahlblech (Isolierblech) verwendet werden.

Der Geräteträger kann mit einigen handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, selbst hergestellt werden, wenn man über die erforderlichen Werkzeuge verfügt. Der fertige Geräteträger muss über alle Bohrungen und Ausschnitte verfügen (entsprechend der Maßzeichnung in der Datei: „GerTr_analMM_DC_Bem.pdf). Vielleicht besteht auch die Möglichkeit dieses Bauteil in Fremdleistung anfertigen zu lassen. Im angebotenen Bausatz ist dieser natürlich enthalten.



Außer dem Messwerk mit 100 µA werden unterschiedliche Widerstände, mit verschiedenen Werten, benötigt. Die Widerstände dürfen auf keinen Fall verwechselt werden, da ansonsten die ordnungsgemäße Funktion des Multimeters nicht gewährleistet ist. Die kleine Leiterplatte sollte bestückt und mit den Anschlussdrähten versehen werden. Auf der Rückseite muss alles verlötet werden, da man im eingebauten Zustand der Leiterplatte nicht mehr rankommt.





Das verwendete Messwerk ist ein Drehspulmesswerk mit 100 μA Endausschlag und einem inneren Widerstand (Ri) von 2 kΩ. Es wird ein preiswertes Einbaumesswerk der Größe 70 x 60 mm² verwendet. Die Skale geht von 0 bis 100 μA. Die blaue Polklemme muss immer mit dem Minuspol verbunden werden (Com -). An die Polklemme (V / R +) wird der Pluspol bei Spannungsmessungen angeschlossen. Es ist auf die richtige Polarität zu achten. Bei einer falschen Polarität schlägt das Messwerk nach links statt nach rechts aus, was zu Schäden oder zur Zerstörung des Messgerätes führen kann.


Im Handbuch werden zahlreiche Experimente beschrieben, die mit dem selbst gebauten Multimeter durchgeführt werden können.



Interessenten können einen kompletten Bauteilesatz beim Autor bekommen, sobald es genügend Anfragen gibt. Die Kosten betragen 40 Euro (Update 17.2.20) für alle Bauteile inclusive Messwerk und bearbeitetem Trägerblech. Schreiben Sie bitte direkt an Harald Rädle: hraedle@online.de oder verwenden Sie das im Zip enthaltene Bestellformular.




Elektronik-Labor  Bastelecke  Projekte  Notizen